Arbeitnehmer haben nur bis zu einem bestimmten Grad die Möglichkeit, ihr Business-Outfit selbst zu bestimmen. In der Arbeitswelt gelten Dresscodes, die eingehalten werden müssen. Die wichtigsten sollte man kennen.

Anzeigen

Modeschule Brigitte Kehrer

Die ungeschriebenen Regeln für Business-Outfits

Wer den ganzen Tag unterwegs ist, wünscht sich bequeme Kleidung und Schuhe. Arbeitnehmer haben aber nur bis zu einem bestimmten Grad die Möglichkeit, ihr Business-Outfit selbst zu bestimmen. In der Arbeitswelt gelten Dresscodes, die eingehalten werden müssen. Die wichtigsten sollte man kennen.



 

Schick und bequem zugleich

Die Schuhe fürs Büro müssen neben der Bequemlichkeit vor allem perfekt zum Outfit passen. Wie für den Herrn gibt es auch für Damen Budapester, Oxfords und Derby-Schuhe. Die eleganten Slipper sind bürotauglich und passen besonders gut zu Hosen. Zum klassischen Kostüm dagegen sehen zeitlos elegante Pumps mit einem mittelhohen Absatz besser aus. Die Business-Schuhe von Lashoe bieten zum modischen Design den Komfort einer Stretch-Polsterung im Vorderfußbereich, mit weichem Ziegenleder im Innern und ohne störende Nähte. Die spitz zulaufende Form engt die Zehen nicht ein und die rutschhemmende Sohle mit Diamantprofil sorgt für sicheren Stand. Bequemer geht es kaum. Damit kommt man gut durch einen langen Arbeitstag, ohne dass die Füße leiden. Wichtig ist, dass die Schuhe sauber und gepflegt sein müssen.

Die Dresscodes müssen beachtet werden

Kleidervorschriften gibt es in vielen Berufen, das gilt nicht nur für die typische Dienstkleidung, sondern auch für Banker, Manager, Anwälte, Versicherungsmakler und andere mehr. In den Führungsetagen ist für den Herrn Anzug und Krawatte und für die Dame Kostüm und Bluse Pflicht. Legere Kleidung ist unüblich und fällt sofort ins Auge. In den jungen IT-Startups werden die starren Regeln öfter gebrochen, wenn es aber um Seriosität und Zuverlässigkeit geht, setzen die meisten Unternehmen auf die klassischen Dresscodes.

Was die Bezeichnungen bedeuten

Es gibt eine ganze Reihe von Dresscodes im Berufsleben, die man kennen sollte. Der bekannteste wird „Business Casual“ genannt. Was nach Freizeit klingt, hat damit aber nichts zu tun. Business Casual erlaubt zwar mehr Lässigkeit, meint aber nicht Jeans und Turnschuhe. Im Gegenteil, hier wird ein längerer Rock mit Bluse oder Pullover und für den Herrn Poloshirt und Stoffhose erwartet. Diese Kleidung ist passend für Vorträge und Geschäftsessen oder auch Geschäftsreisen. Es geht nicht so streng zu wie beim klassischen Business-Outfit. So kann auf die Krawatte verzichtet werden, die Pumps werden durch Loafer oder Slipper ersetzt, auch Sandalen sind erlaubt. Im normalen Arbeitsalltag wird „Business Attire“ getragen, das heißt Anzug, Hemd, Krawatte und Lederschuhe und bei den Damen ist neben Kostüm und Bluse der Hosenanzug erlaubt. Dazu werden Schuhe mit flachen Absätzen getragen, die nur hinten offen sein dürfen.

Das geht gar nicht

Die falsche Kleiderwahl hat im Berufsleben durchaus Einfluss auf die Karrierechancen.

Deshalb sollte man es unbedingt vermeiden, over- oder underdressed zu erscheinen und einige Stylingtipps im Büro beherzigen. Am besten orientiert man sich am Stil der Kollegen, ohne sie aber nachzuahmen. Jeans mit Löchern gehen definitiv gar nicht, genauso wie Tennissocken und Sandalen. Frau sollte nicht zu sexy daherkommen, tiefe Ausschnitte sind im Büro einfach tabu. Und zu bunt sollte die Kleidung auch nicht sein. Der Paradiesvogel kommt vielleicht am Strand gut an, in der Geschäftswelt aber wird man ihm jede Kompetenz absprechen. Das Arbeitsrecht kennt keine Kleidervorschriften. Der Arbeitgeber hat aber ein Weisungsrecht. Um die Interessen und das Ansehen des Unternehmens zu wahren, kann er jederzeit Kleidervorschriften erlassen, die einzuhalten sind.

 

Photo by Ruthson Zimmerman on Unsplash

 

 





 

Werbung - Markennennung und Affiliate Links. Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten, die auf externe Onlineshops verweisen. Über diese Links entält Modeopfer110 Provisionen für Verkäufe.

WEITERE THEMEN

BY THE SHOPAZINE

Game Over – Wie Zalando mich in die Abmahnfalle geschickt hat

Dies wird vermutlich mein letzter Post auf meinem eigenen Blog sein. Wer sich...

Der Sommer wird bunt - Einhorn-Eiscreme selber machen

Das Rezept für diese bunte Einhorn-Eiscreme ist kinderleicht und kommt bei den...

Bridge&Tunnel, ein Hilfsprojekt aus Hamburg für Flüchtlinge und Migranten, die Taschen aus Second Hand Jeansin einem Atelier herstellen

Bridge & Tunnel - Ein Accessoirelabel mit besonderer Mission

Diese beiden Frauen packen es an. In Hamburg werden nachhaltige Taschen und...

1x kochen für Alle - Rezepte für die ganze Familie

Mit diesen Tipps, Ideen und Rezepten macht das Kochen für die Kinder wieder...

Nina Bungers von Pinspiration ist Pinterest Expertin, Bloggerin und Mama, im Interview

Pinspiration - Immer auf der Suche nach neuen Inspirationen

Sie ist Bloggerin, Pinterest-Expertin und Mama und entdeckt für uns die...

Lust auf Laube - Findet euer eigenes Schrebergarten-Paradies

Diese Tipps und Inspirationen helfen bei der Suche nach der eigenen Laube oder...

Kosmetikprodukte für ein schnelles Make-up, Tutorial, Tipps und neue Produkte von L.O.V. Cosmetics

quick & easy - 5 Beauty-Produkte für den schnellen Einsatz zwischendurch

Ob schnelles Make-up oder kleine Helferlein für den Alltag. Wer jetzt im...

Willkommen zu Hause - Das YU Sideboard von Konstantin Slawinski

Hier erlebt traditionelles Handwerk eine Verjüngungskur und wird zu innovativem...

Aes Wineyard and Wine Camping Hotel in Ungarn über Urlaubsarchitektur.de buchen, ferienhäuser, Architektur

Urlaubsarchitektur - Die schönsten Ferienhäuser zum Mieten

Urlaub für alle, nur nicht fürs Auge! Denn diese Ferienhäuser sind...

Mighty Vintage Onlineshop mit alten Schulkarten und Retro Blumenbänken, online bestellen, 50er jahre design

Mighty Vintage - Ein Shop voller Designklassiker und Fundstücke

Timea ist unentwegt auf der Suche nach Altem und Angesagtem. Sie verrät uns,...

Das Mama Kochbuch von Foodbloggerin Hannah Schmitz mit Rezepten für Schwangerschaft, Wochenbett, die ersten Monate und Kochen mit Kind, baby, essen,

Das Mama-Kochbuch - Kulinarische Begleitung von der Schwangerschaft bis zu den ersten Lebensjahren

Foodbloggerin und Mama Hannah Schmitz nimmt uns an die Hand und kocht sich mit...

Pension Meisterzimmer – Kunst-Lofts in Leipzig, Ferienwohnung, Künstler-Ateliers, Industriecharme

Meisterzimmer – Übernachten in Leipzigs Kunst-Hotspot

Geheimtipp für Kunstliebhaber: In einer alten Leipziger Baumwollspinnerei kann...

Verreisen mit Baby und Kleinkind – Die besten Tipps für einen gelungenen Urlaub

Auf dem Flug brüllt das Baby, der Koffer ist voll mit Windeln und spontan...

Kunst und Farbe im Bad - Von der Nasszelle zum Wohlfühlzimmer

Diese Deko- und Einrichtungstipps für Badezimmer verwandeln mit stimmungsvoller...

Buch Ledertaschen selber nähen von Kasia Ehrhardt mit Anleitungen und Tipps zum Nähen mit Leder

Anleitung zum Kreativsein - Ledertaschen selber nähen

Dieses tolle Buch verführt nicht nur zu neuen DIY-Projekten, sondern macht auch...

Labelgründung - Unterstützung für Modelabels Biografien berühmter Modedesigner Bücher über Mode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung - Markennennung und Affiliate Links. Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten, die auf externe Onlineshops verweisen. Über diese Links entält Modeopfer110 Provisionen für Verkäufe.