Biografien großer Modedesigner - Leben, Mode und Stil von Issey Miyake und Biografien von Lee Alexander McQueen, Christian Dior, Karl Lagerfeld, Gianni Versace, Giorgio Armani, Gucci, Helmut lang, John Galliano, Roberto Cavalli, Coco Chanel, Yves Saint Laurent

Anzeigen

Modeschule Brigitte Kehrer

Designerbiografien & Modelegenden: Issey Miyake

Modebiografie - Issey Miyake ++

Lebensdaten:

22.04.1938

Herkunftsland:

Japan

bekannt für:

Origami am Körper und seine eigene Version der Plissee-Falten

Modezitat:

„Erst der Körper verwandelt Stoffe in Kleidungsstücke.“


+ Der Weg zum Erfolg +

Der japanische Designer Issey Miyake wurde 1938 in Hiroshima geboren. Als im Jahr 1945 während des 2. Weltkrieges eine Atombombe von einem amerikanischen Bomberflugzeug über Hiroshima abgeworfen wurde, war Miyake sieben Jahre alt. Durch das Unglück verlor er mehrere Familienmitglieder, wie auch seine Mutter, die drei Jahre nach der Katastrophe an der Strahlenkrankheit starb. Issey Miyake selbst leidet seither unter den Folgen der enormen Strahlenbelastung. Wegen einer daraus resultierenden Knochenmarkserkrankung hinkt er bis heute.

Geprägt durch das Schicksal, welches er in seiner Kindheit erleiden musste, wurde Miyake zeitlebens vom dem Wunsch verfolgt, etwas Schönes und Optimistisches zu erschaffen. Er studierte Grafik-Design an der Tama Kunstakademie in Tokio. Ein Jahr vor seinem Abschluss im Jahre 1964 präsentierte Issey Miyake seine Entwürfe erstmals der Öffentlichkeit.

Nach seinem Abschluss zog es ihn nach Paris, wo er an der École de la Chambre Syndicale de la Couture Paris das Haute-Couture-Handwerk erlernte. In Paris geriet Miyake in die Studentenrevolten der 68er-Generation und zeigte sich fasziniert. Fortan war er bestrebt, stets einen Freiheits – und Widerstandscharakter in seiner Mode zu bewahren und distanzierte sich von der klassischen Haute-Couture. Lieber wollte er universelle Mode machen, die für eine breite Masse zugänglich ist.

Nach dem Studium blieb Miyake in Paris und lernte bei den berühmten Modedesignern Guy Laroche und Hubert Givenchy. Nachdem er die Pariser Mode zu genüge studiert hatte, begann Miyake, sich für den amerikanischen Stil zu interessieren und zog bald nach New York, wo er den Modedesigner Geoffrey Beene mit seiner Arbeit unterstützte. Doch lange befriedigte ihn seine Assistentenstelle dort nicht.

1970 war es für den japanischen Modedesigner an der Zeit, eigene Wege zu gehen, die ihn wieder nach Japan führten. Dort eröffnete er sein Designstudio, später nur noch Issey Miyake Inc. genannt. Bereits nach einem Jahr Fertigungsprozess zeigte er seine erste Kollektion. Issey Miyake wurde mit seiner ungewöhnlichen Interpretation von Mode vom Fleck weg berühmt.

1978 ergänzte der japanische Modedesigner seine Produktpalette um eine Herrenkollektion. Für Miyake lief es in den kommenden Jahren so gut, sodass er in den frühen 90er Jahren sein erstes Parfum auf den Markt brachte. L’eau d’Issey wurde zum Kassenschlager und so folgte wenig später der gleiche Duft für Männer L’eau d’Issey pour homme. Gegen Ende der 90er Jahre hatte Issey Miyake genug von der Modewelt und widmete sich seiner Passion: Der Textilforschung. Nach mehreren Designerwechseln kümmert sich nun der langjährige Miyake-Mitarbeiter Yoshiyuki Miyamae um die Damenlinie und ein von Issey Miyake autorisiertes Designteam um die Herrenlinie Issey Miyake Men.


+ Modestil +

Issey Miyake ist bekannt für seine geometrischen Entwürfe, die oft aus runden oder eckigen Stoffstücken zusammengeschneidert sind. Hierfür werden ausschließlich leichte Polyesterstoffe in bunten Farben verwendet, die er teils selbst entwickelt. In seinen Kreationen verschmelzen Einflüsse aus Ost und West unter der einzigartigen Handschrift Miyakes zu einem grafischen Kunstwerk. Miyake ist keineswegs bestrebt die Silhouette eine Frau hervorzuheben, viel interessanter findet er es, sie zu zerstören und zu dekonstruieren. So entstehen neuartige Körperformen, die die Grenze zwischen männlich und weiblich verwischen.

Jede Saison etwas Neues auf den Markt zu werfen und seinen Stil ständig zu verändern, passt dem Modedesigner nicht. Er entscheidet sich bewusst gegen saisonal wechselnde Trends, bleibt seinem grafischen Stil treu und entwickelt vorhandene Konzepte weiter. Er verbindet gekonnt Kunst, Technik und die japanische Tradition miteinander. Durch dauernde konzeptionelle Bearbeitung Verändern sich zwar die einzelnen Kleidungsstücke, der Stil bleibt jedoch gleich.

Seit Anfang der 90er beschäftigt sich Miyake mit einer eigens von ihm entwickelten Art der Stofffältelung, bei der er das fertige Kleidungsstück durch Hitze und Druck dauerhaft in Falten legt. Kleidungsstücke aus diesem Stoff legen sich fast wie eine Ziehharmonika um den Körper und geben ihm eine ganz eigene Struktur. Diesem einzigartigen Designkonzept widmete Miyake eine eigene Linie unter dem Namen Pleats Please, die bis heute besteht.

Um mehr Individualität in die Mode zu bringen erfand Issey Miyake ein Bekleidungskonzept, bei dem das Kleidungsstück erst an der Trägerin fertig gestellt wird. So kann diese ihre eigene Art der Drapage in den Designprozess mit einfließen lassen. A-POC (A Piece Of Cloth) wird ausschließlich aus technischen Textilien hergestellt und mit modernsten Computertechniken bei der Herstellung unterstützt.


+Aktuell+

Nachdem sich Miyake 1997 aus dem Modebusiness zurück gezogen hatte, gönnte er sich zunächst eine kreative Schaffenspause von 10 Jahren, bevor er 2007 sein Forschungszentrum für Design 21/21 Design Sight in Roppogni, Tokio ins Leben rief. Der Name ist eine Ableitung des englischen Ausdrucks 20/20 Vision für 100%ige Sehkraft.

Mit vier anderen japanischen Designern (Grafik-Designer Taku Satoh, Industrie-Designer Nato Fukosawa und Design-Journalist Noriko Kawakami) organisiert er im Rahmen seines Forschungszentrums Ausstellungen, Veranstaltungen und publiziert Literatur.

2010 startete er kurzfristig ein kleines Design-Comeback und entwarf eine Flasche für den Mineralwasser-Konzern Evian.

<< zurück zur Übersicht              





Lust auf Shopping? Schau mal hier!

WEITERE THEMEN

BY THE SHOPAZINE

Game Over – Wie Zalando mich in die Abmahnfalle geschickt hat

Dies wird vermutlich mein letzter Post auf meinem eigenen Blog sein. Wer sich...

Der Sommer wird bunt - Einhorn-Eiscreme selber machen

Das Rezept für diese bunte Einhorn-Eiscreme ist kinderleicht und kommt bei den...

Bridge&Tunnel, ein Hilfsprojekt aus Hamburg für Flüchtlinge und Migranten, die Taschen aus Second Hand Jeansin einem Atelier herstellen

Bridge & Tunnel - Ein Accessoirelabel mit besonderer Mission

Diese beiden Frauen packen es an. In Hamburg werden nachhaltige Taschen und...

1x kochen für Alle - Rezepte für die ganze Familie

Mit diesen Tipps, Ideen und Rezepten macht das Kochen für die Kinder wieder...

Nina Bungers von Pinspiration ist Pinterest Expertin, Bloggerin und Mama, im Interview

Pinspiration - Immer auf der Suche nach neuen Inspirationen

Sie ist Bloggerin, Pinterest-Expertin und Mama und entdeckt für uns die...

Lust auf Laube - Findet euer eigenes Schrebergarten-Paradies

Diese Tipps und Inspirationen helfen bei der Suche nach der eigenen Laube oder...

Los geht´s - Diese Frühlingstrends machen jetzt besonders Spaß beim Dekorieren

Sonja und Sira vom Onlineshop Das rote Paket sind Expertinnen, wenn es um die...

Kosmetikprodukte für ein schnelles Make-up, Tutorial, Tipps und neue Produkte von L.O.V. Cosmetics

quick & easy - 5 Beauty-Produkte für den schnellen Einsatz zwischendurch

Ob schnelles Make-up oder kleine Helferlein für den Alltag. Wer jetzt im...

Willkommen zu Hause - Das YU Sideboard von Konstantin Slawinski

Hier erlebt traditionelles Handwerk eine Verjüngungskur und wird zu innovativem...

Aes Wineyard and Wine Camping Hotel in Ungarn über Urlaubsarchitektur.de buchen, ferienhäuser, Architektur

Urlaubsarchitektur - Die schönsten Ferienhäuser zum Mieten

Urlaub für alle, nur nicht fürs Auge! Denn diese Ferienhäuser sind...

Mighty Vintage Onlineshop mit alten Schulkarten und Retro Blumenbänken, online bestellen, 50er jahre design

Mighty Vintage - Ein Shop voller Designklassiker und Fundstücke

Timea ist unentwegt auf der Suche nach Altem und Angesagtem. Sie verrät uns,...

Das Mama Kochbuch von Foodbloggerin Hannah Schmitz mit Rezepten für Schwangerschaft, Wochenbett, die ersten Monate und Kochen mit Kind, baby, essen,

Das Mama-Kochbuch - Kulinarische Begleitung von der Schwangerschaft bis zu den ersten Lebensjahren

Foodbloggerin und Mama Hannah Schmitz nimmt uns an die Hand und kocht sich mit...

Pension Meisterzimmer – Kunst-Lofts in Leipzig, Ferienwohnung, Künstler-Ateliers, Industriecharme

Meisterzimmer – Übernachten in Leipzigs Kunst-Hotspot

Geheimtipp für Kunstliebhaber: In einer alten Leipziger Baumwollspinnerei kann...

Verreisen mit Baby und Kleinkind – Die besten Tipps für einen gelungenen Urlaub

Auf dem Flug brüllt das Baby, der Koffer ist voll mit Windeln und spontan...

Kunst und Farbe im Bad - Von der Nasszelle zum Wohlfühlzimmer

Diese Deko- und Einrichtungstipps für Badezimmer verwandeln mit stimmungsvoller...

Labelgründung - Unterstützung für Modelabels Biografien berühmter Modedesigner Bücher über Mode