Alle Informationen zur Mode und den Modestile der Dekaden von 1920-1990. Die Mode 20er, 30er, 40er, 50er, 60er, 70er 80er und 90er Jahre.

MODESTILE &TRENDS DER LETZTEN DEKADEN

VON DEN 20ER JAHREN BIS ZU DEN 90ERN

Die 20er Jahre, 30er, 40er, 50er, 60er, 70er, 80er und 90er und ihre Modetstile. Was trug man in den letzten Jahrzehnten?

Wie veränderte sich die Mode von den 20ern bis in die heutige Zeit? Welche Kleidungsstücke waren für die jeweiligen Dekaden besonders markant, welche Modedesigner tonangebend? Wie beeinflussten Skandale, Filme und Ikonen die vorherrschende Mode? Alle wichtigen Eckdaten, Bewegungen und Einflüsse zu jedem Jahrzehnt!



Die Mode der 40er

Die Mode der 20er +++  
Schmale Silhouette, Feder Boa, Perlenkette und Bubikopf. Das Bild der Frau verändert sich hin zur androgynen Erscheinung...
mehr>>


Die Mode der 30er +++
Alltagstaugliches Kostüm und Marlene Hose bestimmen das Straßenbild. Weltwirtschaftskrise und Krieg lassen die Mode zweckmäßig werden...  mehr>>


Die Mode der 40er +++
Eine Zeit geprägt von Problemen und Sorgen, die sich modisch vor allem in der Zweckmäßigkeit von Kleidung äußerte... mehr>>

Die Mode der 50er +++
Ein Jahrzehnt geprät von gesellschaftlichen und modischen Gegensätzen. Hautenge Bleistiftröcke und ausladende Petticoats. Dior führt den New Look ein... mehr>>

Die Mode der 60er

Die Mode der 60er +++
Politisches Umdenken läutet die Flower Power Bewegung ein. Minirock, Popart und psychedelische Muster machen die Mode bunt und provokativ...  mehr>>

Die Mode der 70er +++
Liebe, Frieden und gewaltloser Widerstand halten Einzug in die Gesellschaft. Natürlichkeit und Freizügigkeit werden zum farbenfrohen Ausdruck der Gesinnung... mehr>>

Die Mode der 80er +++
Dress for Success! Die Dekade der Popper, Yuppies, Punks und Hip Hopper ist geprägt von bunter und markanter Mode, die sich eines extravaganten Stils...
mehr>>

Die Mode der 90er +++
Girlies, Technojünger und der Grunge-Look bilden eine kunterbunte Bewegung, während Armani, Jil Sander & Co ein neues Understatement propagieren... mehr>>



Jeder hat sofort die passenden Bilder im Kopf, wenn man an die Mode vergangener Dekaden denkt. Jedes Jahrzehnt hatte seinen eigenen Modestil mit hohem Wiedererkennungswert, der durch gesellschaftliche und politische Ereignisse geprägt wurde.

Die 20er Jahre, auch Golden Twenties genannt, sind von der Erholung nach den Kriegsjahren bestimmt. Die Damenmode ist von einer androgynen Silhouette geprägt, die Taille rutscht fast bis zu den Oberschenkeln und die Charlestonkleider mit Fransen, auch Flapper Dress genannt,  sind in H-Linie geschnitten. Dazu schmückt man sich mit einer Federboa. Das glitzernde Stirnband betont den Bubikopf.

In den 30er Jahren werden die Zeiten härter und die Mode praktischer. Das Kostüm mit Schulterpolstern wird zur Uniform der 30er Jahre. Erstmals kommen Boleros auf und werden zur Marlenehose kombiniert. In der Männermode werden die Hosenträger vom Gürtel abgelöst und die Weste wird weg gelassen.

Die Mode der 50er Jahre bringt den Frauen nach den Kriegsjahren die Weiblichkeit zurück. Christian Dior kreiert den New Look, welcher sich durch eine extrem betonte Taille und einen weiten knielangen Rock mit Petticoat auszeichnet. Kostüme werden durch Schößchen und ausgestellte Röcke weiblicher. Nylonstrümpfe mit Naht kommen auf und sind sehr begehrt. Bei der Männermode geht nichts mehr ohne Hut und Perlonhemd.

In den 60er Jahren rückt die Jugend in den modischen Fokus. Die Mode zeigt sich androgyn und mädchenhaft. Mary Quant führt den Minirock ein, beliebt sind auch kurze Kleidchen in A-Linie. Die Muster im Op-Art-Stil sind wild und die Farben psychedelisch-bunt. Der Klein-Mädchen-Look wird durch flache Schuhe und Stiefel unterstützt. Die Männermode wird mit Pullovern und Poloshirts erstmals um legerere Kleidung ergänzt.

Die 70er Jahre stehen ganz im Zeichen von Hippie-Mode und Flower Power. Die Jugend engagiert sich politisch und protestiert gegen Krieg und Umweltverschmutzung. Bevorzugt werden Kleider mit Blumendruck und Peace-Zeichen getragen oder weite Tuniken mit Schlaghosen kombiniert. Der Folklorecharakter wird durch Selbstgestricktes unterstützt. Männer tragen meist Rollkragenpullover zu Cord-Schlaghosen.

Die 80er Jahre sind das Jahrzehnt der Schulterpolster. Durch sie wird die Silhouette in der Damenmode V-förmig. Sie werden selbst in Blusen und T-Shirts genäht. Dazu wird die Taille mit breiten Gürteln betont und Leggings sind ein großer Trend. Zu ihnen trägt man wild gemusterte Pullover und bunte Sneakers. Der Mann der 80er Jahre schmückt sich mit schmalen Lederkrawatten und Slippern zu Bundfaltenhosen.

Die Mode der 90er Jahre ist vor allem durch die aufkommende Techno-Musik beeinflusst. Zu synthetischen Beats trägt man synthetische Materialien in Neonfarben, zudem sind Plateauschuhe zu bauchfreien Tops ein Muss. Dagegen steht der Grunge-Look, der sich durch abgewetzte Flanellhemden und zerrissene Jeans auszeichnet.

Lust auf Shopping? Schau mal hier!

WEITERE THEMEN

BY THE SHOPAZINE

Tee Zeremonie und Tee trinken - Accessoires, Tekannen, Tee-Eier, Tee-Sorten und Zubehör, online bestellen,

Stilschnipsel - Die perfekte Tea Time für gemütliche Stunden

Tee zu trinken, kann ein richtiges Ritual sein. Von Designer-Teekannen über...

Design für´s Heim, Wandhaken aus Holz und Garderobe aus Holzkugeln online bestellen

Design fürs Heim - Holz wird zu minimalistischem Wohndesign

Designerin Maike Timmermann macht aus Alltagsgegenständen haarscharfe...

Reichhaltige Masken für Gesicht, Hals, Hände, Füße und Körper von Bioxidea online bestellen, Kosmetik

Masken von Bioxidea - Luxus für den ganzen Körper

Verwöhnt euch mit ein wenig Luxus! Diese Masken von Bioxidea für...

Das Styling zum Nachkaufen - Glitzer und Glamour an Weihnachten und Silvester, stylingtipp, outfit

Copy & Paste - Ein Styling ganz im Weihnachtsrausch

An Weihnachten darf unser Outfit ruhig etwas glamouröser ausfallen. Ein bischen...

Interiorlabel norden denmark, mit skandinavischen Wohnaccessoires wie Wolldecken, Illustrationen und Poster, online bestellen, fairtrade, Afrika

nor:den denmark - Wo die raue Natur zu neuen Wohnaccessoires inspiriert

Ein Interiorlabel, das Skandinavien und Afrika vereint. Die Mädels von nor:den...

Teppich im Dip Dye Batik-Look von Teppichlust aus Berlin gewinnen, Adventskalendergewinnspiel, Farbverlauf

3. Advent - Dip Dye Kelim von Teppichlust gewinnen

Dieser Designerteppich mit Farbverlauf entspringt dem Sortiment des neuen...

Labelgründung - Unterstützung für ModelabelsBiografien berühmter ModedesignerBücher über Mode